Ein simuliertes Flugzeug bis ins kleinste Detail fliegen und Geschichten zu den Luftstraßen dieser Welt erfahren – unsere Mentoring-Paare haben einen Blick hinter die Cockpits von Airbus geworfen. Dazu haben wir den Mentee Jeff und seinen Airbus-Mentor Björn zur Career Fair bei Airbus und zu ihrer Mentoring-Beziehung gefragt.

ROCK YOUR LIFE!: Was habt ihr bei der Career Fair bei Airbus erlebt?

Jeff: Wir haben gesehen, wie ein 3D Drucker funktioniert und durften Virtuell Reality Brillen benutzen. Was auch sehr spannend war, war zu erfahren, wie viele Flugzeuge immer in der Luft sind, ohne dass man sie sieht. Außerdem haben wir erfahren, dass ca. 15% aller Flugzeuge am Himmel nicht überwacht fliegen, man sie also auch nicht orten kann. 

Björn: Es war ein gelungener Nachmittag. Schön war zu sehen, wie groß das Interesse von unseren jungen Besuchern war. Das Programm war auch vielseitig: Die Ausbildungsleitung hat Ausbildungsberufe bei Airbus vorgestellt. Ein langjähriger Mitarbeiter hat über seinen persönlichen Werdegang gesprochen und die Schüler ermutigt, bei ihrer Abschlusspräsentation immer auf ihr Herz zu hören und ihre Ziele nie aufzugeben.

RYL!: Was war euer Highlight des Tages bei Airbus?

Jeff: Die 85% der Flugzeuge, die man orten kann, haben wir auf einer elektronischen Weltkarte eingezeichnet gesehen, das war sehr beeindruckend.

Björn: Mein persönliches Highlight war, als ich mich mit Jeff und zwei weiteren Kollegen unterhalten habe. Der eine hat das Luftschiff entwickelt, welches wir besichtigt haben, und der andere hat es gebaut. Jeff war herrlich überrascht: „Was? Das ganze Luftschiff?“

RYL!: Björn, wieso bist du ein Teil des ROCK YOUR LIFE! Programms?

Björn: Der Begriff „bildungsferne Schichten“ beschreibt den Missstand, dass die Herkunft der Kinder über die zukünftigen Berufschancen entscheidet. Diese Tatsache möchte ich mit meinen Möglichkeiten nicht so stehen lassen. Ich möchte Jugendliche ermutigen, diese Barriere zu durchbrechen und den für sie besten Berufsweg zu finden. Das Mentoring-Programm von Airbus zusammen mit ROCK YOUR LIFE! bietet hierfür einen tollen Rahmen und die Möglichkeit, Jugendliche lokal zu unterstützen.

RYL!: Was habt ihr bisher zu dritt erlebt? 

Jeff: Wir waren in der Allianz Arena und haben Bayern gegen Hertha geschaut. Das war toll. Außerdem waren wir zusammen essen und eben bei Airbus bei der Career Fair.

RYL!: Was wollt ihr in diesem halben Jahr als Tridem gemeinsam erreichen?

Jeff: Wir wollen auf jeden Fall mein Fahrrad reparieren und dann zu dritt eine Fahrradtour machen. Darauf freue ich mich sehr.

Björn: Das stimmt. Außerdem hat Jeff den Wunsch geäußert, „Unternehmer“ werden zu wollen. Mein Wunsch ist es, ihm eine Vorstellung von unterschiedlichen Berufsfeldern zu vermitteln. In welchem Berufsfeld kann man sich zu einem guten Unternehmer entwickeln und was macht mir eigentlich Spaß? Ich habe mir vorgenommen, dass wir viele Angebote zum Reinschnuppern finden und ich möchte Jeff zum Mitmachen motivieren.

So viel Tatendrang freut uns sehr und wir sind gespannt, wo die Fahrradtour der drei hinführen wird. 

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.