RYL!-News _

„Ich habe schon einen Traumberuf, den ich unbedingt erreichen will“

Einmal hinter die Kaffeetheke blicken, verschiedene Kaffeesorten probieren und anschließend sogar mehrere Kaffeespezialitäten zubereiten – das und vieles mehr erlebten unsere Mentees in Bonn und Leipzig bei den Barista Days im Rahmen unserer Kooperation mit Starbucks. Nach aufregenden vier Stunden hinter der Bar haben wir Anna* nach ihren Erlebnissen gefragt. Die 16-Jährige besuchte im vergangenen Schuljahr die Realschule Hardtberg und nun wechselt sie an die Gesamtschule in Bonn.

ROCK YOUR LIFE!: Hallo Anna! Schön, dass du heute Zeit für ein Interview hast. Erst mal zum Einstieg, warum hast du dich entschieden, am ROCK YOUR LIFE! Mentoring-Programm teilzunehmen?

Anna: Vor ungefähr zwei Jahren besuchten uns einige Studenten im Unterricht. Mir hat ihre Vorstellung von ROCK YOUR LIFE! gefallen und das Programm klang spannend. Da habe ich mich direkt angemeldet. Als ich dann beim ersten Treffen war, habe ich gemerkt, das ist auf jeden Fall etwas für mich.

ROCK YOUR LIFE!: Wie läuft es mit der Mentorin aktuell?

Anna: Es läuft sehr gut. Wir treffen uns regelmäßig zum Reden und gehen ins Café oder etwas essen. Es tut sehr gut, wenn ich mir bei ihr Dinge von der Seele reden kann. Wir sprechen auch sehr oft über die Zukunft und wie es für mich nach der Schule weitergeht. Sie unterstützt mich immer und hat mich zum Beispiel auch motiviert am Barista Day mitzumachen.

ROCK YOUR LIFE!: Super, dass du es ansprichst. Wie war denn dein Tag als Nachwuchs-Barista bei Starbucks?

Anna: Es war sehr cool. Ich habe erlebt, was hinter der Theke bei Starbucks passiert, wenn die ganzen Kunden Kaffee, Kuchen und noch mehr wollen. Nach einer Einführung habe ich dann Schokoladensoße selbst zubereitet, natürlich Kaffee gemacht und Proben von neuen Kaffeespezialitäten an Kunden verteilt. Dabei war das Milchaufschäumen erst mal eine Herausforderung, weil es anfangs nicht geklappt hat. Da braucht man Feingefühl, aber dann haben mir die Mitarbeiter geduldig geholfen, bis der Milchschaum super war.

ROCK YOUR LIFE!: Starbucks bietet unseren Mentees auch an, eine Ausbildung als Systemgastronom zu absolvieren. Ist das etwas für dich nach dem tollen Tag als Barista?

Anna: Also ich habe mich bei der Arbeit sehr wohl gefühlt und die Starbucks-Mitarbeiter waren total nett zu mir. Aber ich habe schon einen Traumberuf, den ich unbedingt erreichen will.

ROCK YOUR LIFE!: Was ist denn dein Traumberuf?

Anna: Ich möchte sehr gerne Kinderärztin werden, denn ich will Kindern helfen und finde den Beruf Ärztin spannend. Mit meiner Mentorin schaue ich dann gerne meine Lieblingsserie, Grey’s Anatomy, zusammen und wir sprechen danach darüber, wie es wohl ist, Ärztin zu sein. Sie erzählt mir auch von einem ihrer Bekannten, der ist bereits Arzt, oder wir diskutieren gerade sehr viel über den NC für das Medizinstudium und ob er denn nun bald abgeschafft wird oder nicht. Es ist toll, dass sie mich da so unterstützt. Daher bin ich jetzt nach meiner Realschulzeit auch an die Gesamtschule gewechselt. Hier will ich das Abi machen, um danach Medizin zu studieren.

ROCK YOUR LIFE!: Wow, das klingt toll. Inwieweit hat dir ROCK YOUR LIFE! auf deinem Weg, Kinderärztin zu werden, geholfen?

Anna: Besonders unterstützt hat mich wie gesagt meine Mentorin und das macht sie ja immer noch. Aber es war auch toll, dass ich durch ROCK YOUR LIFE! mal ganz andere Sachen erlebt habe, die ich sonst nicht gemacht hätte, und viele verschiedene Einblicke erhalten habe wie zum Beispiel bei Starbucks. Dadurch habe ich gemerkt, dass Kinderärztin immer noch mein Traumberuf ist, den ich unbedingt erreichen will.

ROCK YOUR LIFE!: Was möchtest du anderen Schülern sagen, die sich gerade überlegen bei ROCK YOUR LIFE! teilzunehmen?

Anna: Ich würde ihnen sagen: „Nutzt eure Chance! ROCK YOUR LIFE! macht garantiert Spaß und ihr seht die Welt aus einem ganz anderen Blickwinkel.“


*Name geändert