RYL!-News _

Mentoring Summit: Wenn Forschung und Praxis aufeinandertreffen

Vergangene Woche waren unsere Evaluationsbeauftragte, Eva, und unsere Projektmanagerin von ROCK YOUR COMPANY!, Julia, Teil des 3. European Mentoring Summit in der Humboldt Universität zu Berlin. Neben unseren Rockerinnen waren auch amerikanische Vorreiter vertreten, die im Vergleich zu europäischen Mentoring-Forschern einen Vorsprung von rund 20 Jahren vorweisen können. In dem Zuge stellte die Amerikanerin und wohl bekannteste Mentoring-Forscherin, Jean Rhodes, ihre aktuellen Untersuchungen vor. „Die wichtigste Erkenntnis aus dem Vortrag war für mich, dass Mentoring kein Allheilmittel ist. Es muss gut gemacht sein, um zu wirken. Daher arbeiten wir bei ROCK YOUR LIFE! kontinuierlich daran, unser Programm weiterzuentwickeln“, resümiert Eva.

Neben einem regen Austausch zwischen mehr als 200 Teilnehmern aus 19 Ländern nahmen Eva und Julia an zahlreichen Vorträgen, Workshops und Impulsreferaten mit anschließenden Diskussionen zu Themen wie Wirksamkeit, Online-Mentoring und der Bedeutung von Trainings teil. Dabei erhielten sie nicht nur einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand im Bereich Mentoring, sondern auch Einblicke in die Praxis verschiedenster Mentoring-Programme aus Europa und den USA. „Besonders spannend war mein Workshop zu neun unterschiedlichen Mentoring-Programmen. Am Ende vereinbarten alle Teilnehmer eine Plattform einzurichten, auf der aktuelle Forschungsergebnisse geteilt werden und ein kontinuierlicher Austausch stattfindet. So können wir alle über den Tellerrand schauen und voneinander profitieren“, berichtet Julia.

Veranstalter des 3. European Mentoring Summits waren das Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften e.V., das European Center for Evidence-Based Mentoring, der Verein kein Abseits! sowie die Agentur für Bildung. Der nächste Summit findet 2020 statt – es wird gemunkelt, dass es ein Veranstaltungsort im sonnigen Süden werden soll. Wir sind also gespannt und freuen uns schon jetzt auf den erneuten Austausch.