Von der Unipatin zur Mentorin bei Rock your Life

Kerstin Schmidbauer studiert an der FAU im Bachelor Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspädagogik. Nach einer halbjährigen Bildungspatenschaft an der Universität hat sie sich dazu entschieden, ihre Patenschaft mit ihrem Mentee bei ROCK YOUR LIFE! (RYL!) weiter zu führen. In einem Interview erzählt sie, was sie dazu bewogen hat.

Warum hast du eine Patenschaft in der Uni mitgemacht?
Ich wollte neue Erfahrungen sammeln und meine Lehrpersönlichkeit schulen. Ferner war auch die Unterstützung, auf die man im Rahmen des Bildungspatenschaftsprogrammes zurückgreifen kann, ein Grund, mich der Herausforderung zu stellen und eine Patenschaft aufzubauen.

Wie bist du auf RYL! aufmerksam geworden?
In einer Vorlesung im 2. Semester wurde diese Initiative durch zwei Kommilitonen vorgestellt. Bereits zu diesem Zeitpunkt war mein Interesse geweckt, jedoch fehlte mir die Portion Mut, mich der neuen Herausforderung zu stellen. Erst die von RYL! im Rahmen des Bildungspatenschaftsprogrammes  angebotene Veranstaltung  weckte meine Aufmerksamkeit erneut.

Was war dein schönster Moment in der Patenschaft in der Uni?
Einen einzigen schönsten Moment kann ich nicht benennen. Für mich war jede Stunde bzw. jedes Treffen mit meiner Schülerin ein schöner Moment, da ich im Laufe der Patenschaft ihre Fortschritte und Erfolge miterleben durfte und sich ein harmonisches Patenschaftsverhältnis aufbaute.

Warum willst du die Patenschaft mit RYL! weiter machen?
Als die Bildungspatenschaft dem Ende zuging, merkte ich, dass ich jetzt mit meiner Schülerin erst richtig arbeiten konnte. Wir haben uns eine ziemlich gute Basis geschaffen mit einem optimalen Lern- und Förderumfeld. Dies einfach abzubrechen, kam für mich nicht in Frage. Außerdem hatte meine Schülerin eine Ausbildungsstelle bekommen, die sie auch zum Halbjahr sofort antreten konnte. Daher gibt es auch bezüglich des Berufsschulstoffes einiges nachzuarbeiten. Bei diesem für sie nicht ganz leichten Prozess möchte ich ihr gerne weiterhin unterstützend zur Seite stehen.

Was denkst du was dich in der Zeit als Mentorin bei RYL! erwartet?
Ich glaube, dass ich während der Zeit viele interessante Leute kennen lernen werde. Sicherlich gibt es viele Hochs und Tiefs, die der Weiterentwicklung meiner Lehrerpersönlichkeit dienlich sein könnten.

Wir wünschen Kerstin und ihrem Mentee ganz viel Spaß und Erfolg bei ROCK YOUR LIFE!, auf dass sie noch ganz viele schöne Momente in ihrer Patenschaftsbeziehung erleben!

 

Zurück nach Oben