Lead Image

RYL!-News _

Mentoring-Paar-Betreuung – So gelingt wirksames Mentoring [07.02.2018]

Mentoring-Programme können sowohl Mentee als auch Mentor die Möglichkeit bieten, über sich hinauszuwachsen. Doch welche Faktoren müssen gegeben sein, damit Mentoring wirksam ist? In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik, „Unsere Jugend“, wird am Beispiel von ROCK YOUR LIFE! beschrieben, welche Faktoren wirksamen Mentorings es in der Praxis bedarf. Der Artikel wurde in Zusammenarbeit mit den drei ROCK YOUR LIFE! Vereinsvertretern Markus Weymann, Cindy Wedemann und Valentin Wider und Eva von der gGmbH (Leitung Qualitätsentwicklung und Evaluation) verfasst. Grundlage für den Beitrag waren unter anderem die drei Abschlussarbeiten der Rocker zum Thema wirksames Mentoring. So zeigen die Ergebnisse der Arbeiten zum Beispiel, dass sich Mentee und Mentor gegenseitig unterstützen und vertrauen sollten. Beide Seiten können vor allem dann Vertrauen fassen und eine stabile Verbindung aufbauen, wenn sie sich regelmäßig treffen. Des Weiteren wird die Erfolgswahrscheinlichkeit der Tandems durch eine einheitliche Betreuung insgesamt gesteigert. Bei ROCK YOUR LIFE! möchten wir mit Mentoring-Paar-Koordinatoren (MPK) unseren Mentoring-Paaren eine Ansprechperson für die gemeinsame Zeit an die Hand geben. Gerade im ehrenamtlichen Kontext spielt die Auswahl wie auch die Aus- und Weiterbildung der MPK eine wichtige Rolle. Mit unserer MPK-Schulung versuchen wir daher, eine einheitliche Betreuungsqualität unserer Tandems zu gewährleisten. Zusätzlich bereiten speziell ausgebildete Trainer die MPK auf ihre Aufgabenbereiche an den Standorten vor. Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Arbeit der Betreuer zu erleichtern. Dies schaffen wir mit unserer eigens entwickelten TOOLBOX Betreuung. Unsere Segel sind also schon gesetzt und der Kurs zeigt Richtung Wirksamkeit. Danke an Eva, Markus, Cindy und Valentin für die spannenden Erkenntnisse.

Franchising? Ja bitte, aber dann social! [30.01.2018]

Franchise-Systeme wie jene von McDonalds, Hagebaumarkt oder Bodystreet funktionieren – zum Teil sogar weltweit. Aber nicht nur kommerzielle Unternehmen, sondern auch gemeinnützige Organisationen wie wir von ROCK YOUR LIFE! können unser Konzept durch Franchising vervielfältigen. Um uns regelmäßig und erfolgreich mit anderen Franchise-Unternehmen auszutauschen, sind wir seit kurzem Mitglied im Deutschen Franchiseverband (DFV). Besonders spannend ist, dass der DFV vor allem das Social Franchising fördern will und in dem Zuge eine Fokusgruppe zu diesem Thema ins Leben gerufen hat.

Ein erstes Treffen der Fokusgruppe, zu der auch ROCK YOUR LIFE! gehört, fand im Dezember 2017 statt. Unsere Geschäftsführer Max und Alisa erarbeiteten mit den anderen Teilnehmern eine Definition für Social Franchising innerhalb des Verbandes und gemeinsam setzen sie sich das Ziel, weitere Social-Franchise-Unternehmen im DFV zusammen zu bringen. Um die Unternehmen zu stärken, sollen künftig junge Franchise-Geber aus dem sozialen Sektor mithilfe eines Mentoren-Modells begleitet werden. ROCK YOUR LIFE! Geschäftsführer Max ist zuversichtlich: „Wir freuen uns, nun Mitglied im DFV zu sein und sind gespannt auf die Kontakte, den Austausch und mögliche Unterstützung von Seiten des DFV und den anderen Mitgliedern.“

.

Auf einen Kaffee mit ROCK YOUR LIFE! [25.01.2018]

Bei ROCK YOUR LIFE! erleben wir tagtäglich, wie einfach sich Arbeit, Spaß und Genuss miteinander verknüpfen lassen. Umso mehr freuen wir uns über unsere neue bundesweite Kooperation mit einer der weltweit beliebtesten Kaffeehaus-Ketten. Bei Starbucks haben unsere Mentees künftig die Gelegenheit, während diverser Schnuppertage einmal hinter die Kulissen des Unternehmens zu blicken. Diese Woche fand der Auftakt unserer Kooperation am ROCK YOUR LIFE! Standort Bonn statt. Insgesamt 22 Mentees durften – ausgestattet mit einer Starbucks-Schürze mit ihrem Namen - bei der ersten Coffee Experience verschiedene hauseigene Kaffeesorten probieren und im Aromalabor unterschiedliche Düfte erraten. Außerdem lernten sie viel über die Philosophie des Unternehmens und was es bedeutet, dort zu arbeiten. Ein Mentee resümiert: „Der Nachmittag hat mir sehr gut gefallen, ich habe Eindrücke erhalten, die ich so nicht bekommen hätte. Den anstehenden Barista Day würde ich gerne ausprobieren.“ Denn im Frühjahr wird die Kooperation mit einem weiteren Event, den Barista Days, fortgeführt. Dabei werden ein bis zwei Mentees pro Nachmittag sogar selbst Hand an die Kaffeemaschine legen dürfen. Besonders spannend wir es in der kommenden Woche auch für unseren ROCK YOUR LIFE! Standort Leipzig. Dort wird die Starbucks-Kooperation ebenfalls pilotiert und 18 Mentees werden Einblick in die vielfältige Welt des Kaffees erhalten. Wir freuen uns, mit Starbucks einen starken und spannenden neuen Partner an Bord zu haben.

Die berufliche Zukunft hängt stark vom Schulabschluss und Wohnort ab [16.01.2018]

„Es ist eine Frage der Gerechtigkeit, Hauptschülern einen besseren Zugang zu Ausbildung zu ermöglichen”, so der Vorsitzende der Bertelsmann-Stiftung Jörg Dräger. Pünktlich zum neuen Jahr gibt die Bertelsmann-Stiftung Einblicke in die Situation auf dem deutschen Ausbildungsmarkt. Der neue „Ländermonitor berufliche Bildung“ zeigt, dass die berufliche Zukunft in Deutschland weiterhin stark vom Schulabschluss und dem Wohnort abhängt. „Wer Abitur macht, hat einen Studienplatz praktisch sicher. Wer einen Haupt- oder mittleren Schulabschluss hat, geht dagegen auf dem Ausbildungsmarkt häufig leer aus“, sagt Jörg Dräger. Mit dem 1:1 Mentoring-Programm gibt ROCK YOUR LIFE! jungen Menschen die Chance ihren Wunschausbildungsplatz zu finden oder den Übertritt in die weiterführende Schule zu erreichen.

Mit Kleinstspenden für bessere Chancen [09.01.2018]

„Aufrunden bitte für ROCK YOUR LIFE!“, das könnte schon bald der gängige Spruch an vielen Supermarkt-Kassen werden. Denn in diesem Jahr werden wir erneut von „Deutschland Rundet Auf“ gefördert.

Die Kleinstspenden aus der Aktion „Aufrunden bitte!“ kommen in diesem Jahr sechs wirksamen Projekten zugute, die faire Chancen für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche schaffen. In einem Zeitraum von minimal zwei bis maximal fünf Monaten könnt ihr ROCK YOUR LIFE! also direkt mit kleinen Beiträgen unterstützen. Ein „Aufrunden bitte!“ an der Kasse genügt völlig. Damit wird der Einkaufsbetrag auf den nächst höheren 10-Cent-Betrag aufgerundet und gespendet. Über den genauen Start unseres Zeitraums informieren wir rechtzeitig. “Wir freuen uns nach der im Jahr 2015 erfolgreichen Förderung in diesem Jahr erneut Teil von Deutschland Rundet Auf zu sein. Hier sieht man, wie viel großes man mit einem kleinen Beitrag bewirken kann“, so Geschäftsführerin Alisa.

.