Lead Image

RYL!-News _

ROCK YOUR LIFE! sucht RegioRocker [21.03.2017]

Unsere beiden RegioRocker Anna und Ines werden uns in den nächsten Monaten verlassen, weswegen wir eifrig nach Nachfolgern Ausschau halten. RegioRocker sind für die Koordination und Betreuung der ROCK YOUR LIFE! Vereine in ihrem Cluster zuständig. Sie unterstützen ihre Standorte in den Bereichen Vorsitzenden-Qualifizierung, strategische Weiterentwicklung, Mentoring-Betreuung sowie Fundraising und sind erster Ansprechpartner bei Herausforderungen. Darüber hinaus geben sie Workshops für die Ehrenamtlichen vor Ort und entwickeln das ROCK YOUR LIFE!-Programm durch das Feedback der Standorte aktiv weiter.
„Besonders interessant am Job des RegioRockers ist die Arbeit mit vielen jungen Menschen. Man ist im ständigen Kontakt mit super ambitionierten Studierenden, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen. Die Arbeit ist extrem abwechslungsreich und man kommt viel herum“, so RegioRocker Norden Christin.
Zusätzlich bieten wir derzeit ein Praktikum im Bereich Marketing und eine wissenschaftliche Projektarbeit über ROCK YOUR LIFE! an. Alle Stellenausschreibungen sowie weitere Informationen gibt es hier.

Volle Finanz–Power beim Fundraising-Workshop [14.03.2017]

Ein festes Datum im ROCK YOUR LIFE! Jahreskalender ist inzwischen der ROCK YOUR LIFE! Fundraising-Workshop im März geworden. So kamen auch vergangenes Wochenende wieder knapp 50 Rocker in Frankfurt zusammen, um gemeinsam mit Vertriebsprofi Tarek Abouelela die kleinen und großen Tricks der richtigen Außenwirkung und des perfekten Fundraisings zu entdecken. Darüber hinaus gab es eine Präsentation der Augsburger Rocker über einen Beispieltermin bei einem Förderer und einen Vortrag über Gemeinnützigkeitsrecht vom Hessischen Finanzministerium. Besonderes Highlight war die Praxisübung. Nach all dem theoretischen Input konnten unsere Fundrocker ihr neues Wissen direkt in die Tat umsetzen und potentielle Unterstützer direkt anrufen. Das Ergebnis waren über 100 Telefonate, 25 Follow-Up-Termine und ein Termin für ein persönliches Gespräch. Wow! Der erste Schritt zur Finanzierung der Betreuung vieler weiterer Mentoring-Paare ist damit getan. „Es war schwer, mein Herz hat gerast, aber es hat sich gelohnt! Das Gefühl ist mega. Es hat Spaß gemacht, ich war so stolz auf mich danach!“, freute sich Yasemin aus Konstanz im Anschluss. Dazu hat sie allen Grund – sie wird diese Woche vom Chef eines Unternehmens persönlich angerufen.

Back to the Roots – Geschichten aus der Anfangszeit! [10.03.2017]

ROCK YOUR LIFE! hätte fast „Hauptschulrocker“ geheißen? Aus heutiger Zeit wohl kaum vorstellbar – doch 2008 noch ein heiß diskutierter Namensvorschlag! Viele lustige Anekdoten und spannende Hintergründe zur Gründungsphase von ROCK YOUR LIFE! haben Stefan Schabernak und Irina Spokoinyi aus dem Gründerteam beim Netzwerkfrühstück „Zurück zu den Anfängen“ erzählt. Gemeinsam mit Martin Grupp, Gründer des ersten Standorts in Freiburg, haben sie von den vielen Diskussionen im zwölfköpfigen Gründerteam berichtet, zum Beispiel über den Programmablauf oder eben die Namensfindung.

Auch die erste Akquisephase war bemerkenswert: In der ersten Schule fanden sich auf Anhieb 40 Schüler, viel zu viel für die zwölf Studierenden. Bei der anschließenden Werbung an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen konnten sie von den 700 Studierenden 80 für ROCK YOUR LIFE! gewinnen - mehr als zehn Prozent der gesamten Universität!

weiterlesen

Foto von der ersten Schüleransprache überhaupt in Friedrichshafen
Foto von der ersten Schüleransprache überhaupt in Friedrichshafen

Chancenspiegel 2017: Wie gerecht sind die Bildungschancen in Deutschland? [07.03.2017]

Wie steht es um gerechte Bildungschancen im Jahr 2017 in Deutschland? Die erste PISA-Studie 2000 ergab, dass in kaum einem anderen Land in Europa der Bildungserfolg so gravierend vom sozialen Hintergrund des Einzelnen abhängt. Der neue Chancenspiegel der Bertelsmann-Stiftung zieht nun nach 17 Jahren eine Zwischenbilanz zu der weiteren Entwicklung der Bildungssituation in Deutschland: Im Zeitraum von 2002 - 2014 gab es zwar einige Fortschritte, doch noch immer liegen beispielsweise Neuntklässler aus benachteiligten Milieus in ihrer Lesekompetenz mehr als zwei Schuljahre hinter ihren Klassenkameraden aus privilegierten Milieus zurück. Auch die Anzahl der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss liegt noch bei 5,8%, bei ausländischen Schulabgängern sogar bei 12,9% - mehr als jeder achte ausländische Jugendliche bleibt in Deutschland ohne Schulabschluss. Wir sehen diese Zahlen als Ansporn, mit unserem Mentoring-Programm künftig noch mehr Schüler mit bildungsbenachteiligtem Hintergrund zu erreichen und sie erfolgreich auf ihrem Weg in den Beruf oder auf die weiterführende Schule zu begleiten. Die gesamten Ergebnisse der umfassenden Datenanalyse sind auf der Webseite des Chancenspiegels einsehbar.

ROCK YOUR LIFE! Podiumsdiskussion beim MünchnerStiftungsFrühling! [27.02.2017]

Beim MünchnerStiftungsFrühling wird dieses Jahr erstmals gerockt – und zwar mit unserer Podiumsdiskussion „Mentoring für mehr Bildungsgerechtigkeit – wie gelingt der Brückenschlag zwischen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft“ in Kooperation mit der BMW Foundation Herbert Quandt! Mehrere Experten sprechen am 30. März ab 18:30 Uhr bei uns auf der Praterinsel darüber, wie durch die Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure der größte gesellschaftliche Impact erreicht werden kann.
Der MünchnerStiftungsFrühling findet 2017 zum dritten Mal statt und bietet all jenen eine Plattform, die sich für unsere Gesellschaft engagieren. Viele verschiedene Veranstaltungen zeigen eine Woche lang, was für interessante soziale Ideen und Projekte es in der bayerischen Landeshauptstadt gibt.
Meldet euch noch bis zum 10. März unter .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) für unsere Podiumsdiskussion an (begrenzte Teilnehmerzahl)!